Berlin ist …

ein Bewerbungsgespräch in einer Werbeagentur in Mitte. Content. Campaining. Consulting. Nur wirksame Ideen sind gute Ideen. Das Frühstück wird gestellt. Zwei Tage home office sind monatlich möglich. Später dann Cappuccino im Kaffee Mitte. Ein von Italienern geführter Ort, so gut, dass man auch beim australischen Barkeeper in italienischer Sprache „due cappuccini“ bestellen und sich dabei sehr chic vorkommen kann. Sie setzt sich. 

„How are you?“ fragt Alex aus New York, der morgen nach New York fliegt und sich hier gerade mit Brydan aus Californien trifft. 

Ein ganz bestimmter Duft liegt in der Luft. Nur ganz leicht. Sie dreht sich um. Ein Mann, deutlich kleiner als sie, ein hipper Hut, graues Shirt. Tattoos, ein freches Lächeln. Ma sei italiano? Si, certo. Welchen Duft trägst du? Comme de Garcons. Ach ja, das war doch … Sie denkt an ihn.

Es ist Januar und sie lässt sich Sommerreifen auf ihren BMW ziehen. Sie fährt Richtung Süden. Wohin? Erstmal Sizilien. Ob sie je dort ankam? Man weiß es nicht. Vielleicht kam sie im Jahrhundertwinter auf irgendeinem Bergpass von der Straße ab und ging mit dem Wagen in Flammen auf. 

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass sie in der Sonne liegt und ihr gerade ein Aperol Spritz serviert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere